Feuerwehr Stockstadt am Rhein

GEMEINSAM FÜR IHRE SICHERHEIT



Technik.

Fahrzeuge

Fahrzeuge

Die Feuerwehr Stockstadt hat an Ihrem Standort die unterschiedlichsten Fahrzeuge untergebracht. Löschfahrzeuge zum Beispiel sind zusammen mit der Mannschaft für die Brandbekämpfung und Hilfeleistung zuständig. Ein Rüstwagen dagegen ist für die technische Rettung und Unterstützung der anderen Fahrzeuge ausgebaut. Um aber auch auf dem Wasser immer im Einsatz für sie da zu sein, hält die Gemeinde Stockstadt zwei Feuerwehrboote vor.
Insgesamt besitzt die Feuerwehr Stockstadt 5 Fahrzeuge, 1 Anhänger, 2 Boote und diverse Rollwagen, um die vielen Aufgaben zu erfüllen.
Aufgrund ihrerer Unterschiedlichkeit sind die Fahrzeuge in der Anschaffung sehr teuer (z.B. Löschfahrzeug: ca. 150.000 Euro), müssen aber auch eine sehr lange Zeit halten. Die Lebensdauer eines Feuerwehrfahrzeuges beträgt in der Regel ca. 25 Jahre.

Feuerwehrgerätehaus

Das Feuerwehrgerätehaus in der Königsberger Straße wurde in den in den 1970er Jahren erreichtet. 2006 wurde das Gerätehaus saniert und erweitert und beheimatet seit dem Umbau die Fahrzeuge und Geräte der Feuerwehr Stockstadt. Das Gebäude beherbergt neben den Einrichtungen der Feuerwehr einen Tagungsraum, im 1. Obergeschoss der Gemeinde Stockstadt, welcher gemeinsam genutzt wird.

Das Gebäude gliedert sich in die zwei Fahrzeughallen mit 4  und 2 Stellplätzen, Lager- und Werkstätten sowie einem Verwaltungstrakt mit der Einsatzzentrale im Erdgeschoss. Zudem befinden sich im Erdgeschoss die Ausbildungsräume der Jugendfeuerwehr. Im 1. Obergeschoss befinden sich weitere Ausbildungsräume, Lagerräume für das Feuerwehrmusikcorps, ein Büro für die Wehrführung und sowie Archiv.

Technische Geräte

Nur das Zusammenwirken von gut ausgebildeter Mannschaft und gewartetem Gerät gewährt die erfolgreiche Bewältigung des Einsatzes. Die Auswahl der Geräte wird dabei jeweils an die Bedürfnisse der Gemeinde angepasst. Aus Kostengründen kann nicht jede Feuerwehr alle Geräte vorhalten. Deshalb arbeiten benachbarte Feuerwehren meist im Team zusammen, um sich gegenseitig zu ergänzen.

Die Feuerwehr Stockstadt besitzt, orientiert an ihren Aufgabenschwerpunkten, eine gute Ausrüstung. So werden zwei hydraulische Hilfeleistungssätze zur Befreiung von eingeklemmten Personen nach Verkehrsunfällen, umfangreiche Löschmittel und Löschgeräte, Belüftungsgeräte sowie Geräte für erweiterte Hilfeleistungseinsätze in schwer zugänglichem Gelände (Unimog mit Seilwinde).

Historische Technik

Auch schon früher spielte die Technik der Feuerwehr eine entscheidende Rolle. Denn nur mit dem guten Zusammenspiel von Einsatzgerät und Einsatzkraft, kann eine Feuerwehr effektiv arbeiten. Doch was heute für selbstverständlich gilt, war früher die Ausnahme. So kam es, dass die Spritzenwägen der Feuerwehr nicht zum Einsatzort gefahren, sondern vielmehr von Manneskraft gezogen wurden. Auch der Pumpbetrieb selbst musste mit purer Muskelkraft bewältigt werden.

Schnell wurde aber erkannt, das dies auf lange Sicht auch in Hinblick auf das Bevölkerungswachstum keine Lösung ist und schon bald wurden die ersten Motorgetriebenen Löschwägen auch für die Freiwilligen Feuerwehrn gebaut.